Lionsclub fördert Schüler-AG "Alt und Jung"

Bereits zum vierten Mal engagieren sich junge Menschen, sieben Schülerinnen und ein Schüler aus den Klassen 10a, 10b und 10e des Montfortgymnasiums Tettnang, in der AG "Jung und Alt". Sie besuchen regelmäßig Senioreneinrichtungen wie z. B. das Haus "St. Konrad" in Kressbronn, kümmern sich um "ihre" alten Menschen und sind mit Begeisterung dabei. Ihre Motive sind vielfältig, z. B. wollen sie sich sozial betätigen, von Älteren lernen und für ihr Leben etwas mitnehmen. Sie haben alle einen bestimmten älteren Menschen, um den sie sich besonders kümmern. So helfen sie z. B. beim Schränke aufräumen und bei anderen Arbeiten, die von einem älteren Menschen nicht mehr so einfach erledigt werden können. Sie spielen, reden, hören zu, gehen spazieren, tauschen sich aus und lesen vor. "Wir gehen gerne in die AG, wir machen das mit unseren Herzen", tönt es unisono. Anfängliche Schwierigkeiten und Hemmungen waren schnell überwunden.
Erst vor kurzem wurde bei einer Nikolausfeier zusammen gesessen und gesungen. Schulleiter Thomas Straub begrüßte bei der "Kick-off"-Veranstaltung die Schülerinnen und Schüler, die AG-Verantwortliche und Lehrerin des MGTT Frau Jolanta Dannhardt, Frau Paula Voigt von den Lebensräumen "Kapellenhof" Kressbronn, Frau Petra Huber-Sing vom Leitungsteam Haus "St. Konrad" Kressbronn, Frau Maria Schuster, Seelsorgebeauftragte der Stiftung Liebenau und die Vertreter des Lionsclub Tettnang auf herzlichste und bedankte sich bei allen für ihre Unterstützung. Das Ziel, das Miteinander und die soziale Kompetenz zu fördern, Jung und Alt zusammenzuführen und gegenseitiges Lernen werde erreicht. Alle Beteiligten berichten von ausgesprochen guten Erfahrungen. Der Lionsclub unterstütze deshalb auch gerne mit 1500 Euro, sehe er doch, wie das Geld gut angelegt sei und das Ziel, Jung und Alt zu beiderseitigem Nutzen zusammenzubringen, voll erreicht würde, bestätigt Vizepräsident Hubert Marschall. Selbst nach Beendigung der AG, so wird erzählt, treffen sich noch einzelne Teilnehmer mit "ihren" Senioren. Thomas Stubanus, Vorsitzender des Fördervereins Lions-Hilfe Tettnang e.V. und Initiator der Idee, Alt und Jung zusammenzuführen, überreichte den Schülerinnen und dem Schüler ihren Qualipass, ein Dokument, mit dem ihr soziales Engagement dokumentiert und nachgewiesen werden kann. Eines ist sicher, die Arbeit in der AG wirkt nachhaltig.

 

 Fröhlich auch beim Fototermin: 

von links: Jolanta Dannhardt (Lehrerin MG TT), Hubert Marschall (Vizepräsident LC TTM), Paula Voigt (Lebensräume "Kapellenhof" Kressbronn), Schulleiter Thomas Straub, AG "Alt und Jung": Dominik Senger, Nicole Hatzing, Hannah Johler, Svenja Erath, Maike Kösler, Julia Dimitrijevic, Josefin Burtscher, Sophie Schmidt, Petra Huber-Sing (Leitungsteam Haus "St. Konrad"), Maria Schuster (Seelsorgebeauftragte Stiftung Liebenau, Schulprojekt "nahe dran" Tettnang), Thomas Stubanus (LC TTM)

 Siehe auch: https://www.facebook.com/lionsclubttm/